Taufrische Beiträge

Instagram

Facebook

Blogstatistik

Nach oben

Hinnerk & Henrikje

…Abfalleimer

“Ich reisse immer das Maul auf”!! Nein, nich ich, sondern die sprechenden Mülleimer. Da kiekt ihr, dat gibt es eben auch nur bei uns inne Hansestadt, also ein originaal Hamburg. Knallrot sind die Eimers und haben eine ganz schön groote Klappe, noch größer als wie ich. Die laden geradezu ein, um ihnen wat in die Luke zu stopfen, bei den trockenen Sprüchen. Hier mal fix poor Beispiele:

“Schlag mir den Bauch voll”

“Eimer geht noch rein”

“Ihre Papiere bitte!

Diese geniale Idee stammt von der Hamburger Werbeagentur MKK und die hat damit auch glatt schon Preise gewonnen, z. B. 2011 den Elbschwanorden vom Verein Deutsche Sprache.

Übrigens: Circa 9100 hanseatische Papierkörbe hängen in Hamburch so ab.

Alls klar?

Abfallbehälter 2

Kommentare: 0

  • Uli

    10. Februar 2016
    Antworten

    SCHICK

  • 10. Februar 2016
    Antworten

    Sprechen die wirklich, oder haben die nur diese Sprechblasen? So’n echten quaselnden Papierkorb würden’se hier wohl schnell dat Maul stopfen. 😉
    Gruss Jürgen

  • 10. Februar 2016
    Antworten

    Hab mich auch schon gewundert. 😆

  • 10. Februar 2016
    Antworten

    Soweit ich weiß, hat das aber eine andere Stadt zu erst gemacht. In Wien gibt es zum Beispiel auch Sprüche auf den Eimern. Die in Hamburg sind aber weit besser 😉

  • 10. Februar 2016
    Antworten

    Nette Idee… 🙂

  • 10. Februar 2016
    Antworten

    Cool..!

  • 11. Februar 2016
    Antworten

    Aber sicher gibt es trotzdem Leute, denen einfach der letzte Schritt bis zum den Mülleimer zu weit ist.
    Die Idee finde ich Klasse.

  • 11. Februar 2016
    Antworten

    Schöön wenn sogar die Mülleimer einen coolen Spruch für einen drauf haben ;)) Hamburg ist halt eine sympathische Stadt

  • 11. Februar 2016
    Antworten

    Leider ja.

  • 12. Februar 2016
    Antworten

    Mein liebster ist: Hier bitte Deine Sorgen einwerfen.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: