Taufrische Beiträge

Instagram

Facebook

Blogstatistik

Nach oben

Hinnerk & Henrikje

…Elbchaussee

Jeder einer kennt die Elbchaussee, eine Villa, noch ne Villa, schon wieder, ach ne dat is ein Park…usw., es ist die Strasse Hamburchs, aber warum eigentlich?
02Von Ottensen bis Blankenese verläuft sie und ist mit 8,6 Kilometern die längste bewohnte Strasse Hamburchs und ,na klar, ein Originaal Hamburg. Kinners, dat sollte doch mal erwähnt werden. Gaanz früher gab es hier nur einen Sandweg, da war noch nix mit Verkehr, aber um die 1830 wurde hier eine schmale Chaussee gebaut. Passanten jeglicher Art mussten hier nun eine Maut Wegegeld erheben, dafür gab es eigens errichtete Schlagbäume.

othmarschen-3-HA-Bilder-Fotogalerien-Hamburg

Foto gefunden im Hamburger Abendblatt

Bis 1890 ging dat so und dann wurde wieder alls abgeschafft. Tschä und am 05. Oktober 1898 brauste der erste Motorwagen über die schmucke Strasse mit einer Höchstgeschwindigkeit von sage und schreibe 15km/h…mittlerweile gibt es nun büschn mehr Autos, die täglich hier entlangfahren und unter uns, Prachtstrasse hin oder her, ihr steht hier genauso im Stau, wie anderswo auch.

Alls klar?

01

Kommentare: 0

  • 24. Juni 2015
    Antworten

    Ein Synonym für die Wohngegend von Menschen, die entweder geerbt oder ihr Vermögen zumindest nicht mit ihrer Hände Arbeit gemacht haben.

    Die Wasserseite ist superschön, jedoch in weiten Bereichen von Airbus auf der gegenüberliegenden Seite verschandelt. So bekloppt kann es im Leben kommen, da bedankt man sich herzlich beim Senat.

    Ich sehe, das die Straßensäume ungepflegt sind, das Grün wuchert so in der Gegend herum. Akkurat ist etwas anderes.

    Ich denke, die Straße hat ihren Zenit, was ihren Ruf angeht, definitiv überschritten. Es ist eine einfache Ausfallstrasse gen Westen geworden, die große Gründstücke ausweisen kann, leider nicht mehr. Und Kapitäne wohnen dort auch schon lang nciht mehr …. schade um diese schöne Strasse.

      • 24. Juni 2015
        Antworten

        Fahr mal unten mit dem Fahrrad am Ufer lang. Irgendwie sieht das schrecklich aus.

        Ich möchte da nicht wirklich wohnen.

          • 24. Juni 2015

            *hihihi* ich auch nicht. Ich bin da mal in der Woche von Rissen mit dem Fahrrad bis Moorfleet gefahren. Bei gutem Wetter und Rückenwind … das ist schon toll. Es gibt ne Menge zu sehen und auch genügen Chancen für einen Pitstop.

          • 24. Juni 2015

            Mach doch mal !

  • 27. Juni 2015
    Antworten

    Alles klar auf der Andrea Doria. Es war überall das Gleiche.
    Und wir meckern heute zuweilen über offene Grenzen.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: